Statuten


Kommentare deaktiviert für Statuten | Letztes Update Oktober 12, 2013

1. Namen, Sitz, Zweck, Zugehörigkeit

1.1 Namen
Unter dem Namen Berner Hobbyköche besteht ein Verein gemäss Art. 60ff des ZGB.

1.2 Sitz
Der Sitz befindet sich am Wohnort des Präsidenten.

1.3 Zweck
Die Berner Hobbyköche bezwecken die Förderung des Hobbykochens unter Männern im Rahmen von Kameradschaft, Information und Geselligkeit, sowie die Pflege der hohen Ess-, Trink- und Tischkultur. Die Berner Hobbyköche führen zu diesem Zwecke immer wieder Zusammenkünfte und Veranstaltungen für die ihnen angeschlossenen Chuchis und Einzelmitglieder durch. Es ist unsere Aufgabe, den Bedürfnissen unserer Mitglieder zu entsprechen. Die Berner Hobbyköche sind politisch und konfessionell neutral.

1.4 Zugehörigkeit
Die Berner Hobbyköche sind eigenständig und unabhängig. Sie verkörpern gleichzeitig den Regionalverband Bern, Deutschfreiburg und Solothurn des SCKM Schweizer Hobbyköche. Wir anerkennen deren Statuten, die jedem Regionalverband seine Eigenständigkeit zusichern. Die Mitglieder der Berner Hobbyköche haben die freie Wahl, gleichzeitig auch Mitglied des SCKM Schweizer Hobbyköche zu sein.

2. Mitgliedschaft

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Berner Hobbyköchen anzugehören.

2.1 Chuchimitglieder (Aktivmitglieder)
Eine Chuchi besteht aus einer Anzahl aktiver Hobbyköche, die regelmässig gemeinsam kochen und ihrerseits einen eigenständigen Verein darstellen. Jede Chuchi die im Kanton Bern, in deutsch Freiburg oder im Kanton Solothurn tätig ist, kann gesamtheitlich oder auch nur mit einzelnen Mitgliedern den Berner Hobbyköchen beitreten. Ihre Eigenständigkeit wird dadurch nicht eingeschränkt.

2.2 Einzelmitglieder (Aktivmitglieder)
Jeder am Kochen interessierte Mann kann als Einzelmitglied den Berner Hobbyköchen beitreten und an den Veranstaltungen teilnehmen. Einzelmitglieder, die gerne eine eigene Chuchi gründen oder einer bestehenden Chuchi beitreten möchten, können mit unserer Hilfe rechnen. Einzelmitglieder profitieren uneingeschränkt von allen unseren Angeboten und Ermässigungen.

2.3 Ehrenmitglieder (Aktivmitglieder)
Hobbyköche, die sich in ausserordentlichem Masse für die Berner Hobbyköche eingesetzt haben, können auf Antrag des Vorstandes an einer Hauptversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Ehrenmitglieder einer schweizerischen Organisation sind automatisch auch unsere Ehrenmitglieder. Sie sind ab diesem Zeitpunkt beitragsfrei.

2.4 Passivmitglieder und Gönner
Jede natürliche oder juristische Person kann Passivmitglied mit einem festgelegten Passivmit-gliederbeitrag oder Gönner der Berner Hobbyköche werden. Sie können auf Beschluss des Vorstandes zu bestimmten Anlässen eingeladen werden. Anderweitige Verpflichtungen von Seiten der Berner Hobbyköche bestehen nicht.

2.5 Mitgliederbeiträge
Die jährlich zu entrichtenden Mitgliederbeiträge werden jeweils durch die Hauptversammlung be-stimmt. Wer Gönner werden möchte, hat einen jährlichen Gönnerbeitrag zu bezahlen.

2.6 Sponsoren
Mit interessierten Firmen können Sponsorenverträge abgeschlossen werden.

2.7 Beendigung einer Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft bei den Berner Hobbyköchen kann unter Berücksichtigung einer einmonatigen Kündigungsfrist jeweils auf das Ende eines Kalenderjahres aufgelöst werden.
Ein Mitglied, das gleichzeitig dem SCKM Schweizer Hobbyköche angehört, wird dadurch zum Direktmitglied. Die Kündigung der Mitgliedschaft beim SCKM Schweizer Hobbyköche bewirkt nicht gleichzeitig den Austritt bei den Berner Hobbyköchen.

3. Organisation

3.1 Organe
– Hauptversammlung
– Vorstand
– Kommissionen
– Rechnungsrevisoren

3.2 Hauptversammlung
Das oberste und endgültig bestimmende Organ ist die Hauptversammlung. Sie findet jährlich einmal im Frühjahr statt. An der Hauptversammlung können alle aktiven Chuchi-, Einzel- und Ehrenmitglieder teilnehmen. Jeder Teilnehmer hat eine Stimme. Wo diese Statuten nichts anderes vorschreiben gilt der Mehrheitsbeschluss.
Der Vorstand oder 20% aller Aktivmitglieder können, unter Bekanntgabe der Gründe und der zu behandelnden Traktanden eine ausserordentliche Hauptversammlung verlangen.
Zu einer Hauptversammlung hat der Vorstand spätestens 30 Tage vor dem Anlass schriftlich einzuladen, unter Bekanntgabe der Traktandenliste.
Anträge müssen spätestens 20 Tage vor der Hauptversammlung beim Präsidenten schriftlich eingereicht werden.
Die ordentlichen Traktanden einer jährlichen Hauptversammlung sind:
– Begrüssung durch den Präsidenten und Wahl der Stimmenzähler aus dem Plenum
– Genehmigung des letzten Protokolls
– Abnahme des Jahresberichtes des Präsidenten
– Jahresrechnung und Bericht der Rechnungsrevisoren, Genehmigung
– Entlastung des Vorstandes
– Vorstellen und Genehmigung des Jahresprogramms
– Genehmigung des Jahresbudgets
– Festlegung der Mitgliederbeiträge
– Wahlen (ordentliche Wahlen alle 2 Jahre)
– Anträge
– Weitere Traktanden ergeben sich aus aktuellen Bedürfnissen, müssen jedoch mit der Traktandenliste der Einladung bekannt gegeben werden.
– Verschiedenes
Über jede Hauptversammlung ist ein Protokoll zu führen, das anlässlich der nächsten HV dem Plenum zur Genehmigung vorzulegen ist.

3.3. Vorstand
Zur Führung der Berner Hobbyköche wählt die Hauptversammlung für die Dauer von 2 Jahren, Wiederwahlen sind möglich, einen Vorstand, bestehend aus einem Präsident und mindestens drei weiteren Vorstandsmitgliedern. Der Vorstand konstituiert sich selbst.
In den Vorstand sind nur aktive Hobbyköche wählbar, die entweder in irgendeiner Chuchi Aktiv-mitglied oder Einzelmitglied sind. Beide Mitgliederarten sollten im Vorstand vertreten sein, es dürfen höchstens zwei Vorstandsmitglieder der gleichen Chuchi angehören.

3.4 Organisation des Vorstandes
Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit der Vorstandsmitglieder anwesend ist. Stellvertretungen sind nicht zulässig. Bei Stimmengleichhheit fällt der Präsident den Stichentscheid.

Über jede Vorstandssitzung ist ein Protokoll zu führen, im Normalfall durch den Sekretär. Im Falle seiner Abwesenheit durch den Kassier.

Der Vorstand kann bei Bedarf für bestimmte Projekte oder Aktivitäten Kommissionen einsetzen.

Der Vorstand verfügt über die Kompetenz, gemäss dem an der Hauptversammlung genehmigten Jahresprogramm und Budget frei zu arbeiten. Darüber hinaus kann der Vorstand über einen Betrag von maximal Fr. 2’000.– pro Jahr verfügen.

3.5 Kommissionen
Wie bereits in Art. 3.4 Abs. 3 beschrieben, kann der Vorstand Kommissionen einsetzen. In jeder Kommission soll in der Regel ein Vorstandsmitglied Einsitz nehmen. In einer Kommission sollen möglichst verschiedene Chuchis und auch Einzelmitglieder mitarbeiten können. Der Vorstand bestimmt die Kompetenzen der einzelnen Kommissionen.

3.6 Rechnungsrevisoren
Die ordentliche Hauptversammlung wählt aus den Versammlungsteilnehmern 2 unabhängige Rechnungsrevisoren für 2 Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich.

4. Tätigkeiten und Finanzierung

4.1 Die Tätigkeiten im Vorstand, in Kommissionen und als Rechnungsprüfer erfolgen ehrenamtlich und werden finanziell nicht honoriert. Dagegen werden allfällig entstandene Spesen von der Kasse übernommen.

4.2 Chuchis, die sich organisatorisch oder lokal für die Durchführung von Anlässen oder Veran-staltungen, die im Auftrage der Berner Hobbyköche durchgeführt werden, zur Verfügung stellen, sollen aus den Mitglieder-, Gönner- und Sponsorenbeiträgen finanziell unterstützt werden.

4.3 Bestimmte Veranstaltungen wie Kurse oder Seminare können auf Beschluss für ein breites Publikum zugänglich gemacht werden. Aktivmitglieder erhalten Vergünstigungen, finanziert aus den Mitglieder-, Gönner- und Sponsorenbeiträgen

5. Informationen

5.1 Wichtige Informationen wie Einladung zur Hauptversammlung, Rechnungsstellung und Anträge müssen persönlich adressiert per Post oder per E-Mail (nur wenn persönliche Adresse bekannt ist) verschickt werden.

5.2 Allgemeine Informationen über Veranstaltungen, Kurse sowie Rezepte werden im Internet auf unser Homepage www.berner-hobbykoeche.ch publiziert. Die Berner Hobbyköche vermitteln ihren Mitgliedern keine Zeitschriften oder andere Druckerzeugnisse, die im Mitgliederbeitrag ein-gerechnet werden.

6. Vermögen und Haftung

6.1 Für die Verbindlichkeiten der Berner Hobbyköche haftet einzig das Vereinsvermögen. Jede persönliche Haftung seitens der Mitglieder, des Vorstands oder des SCKM Schweizer Hobbyköche ist ausgeschlossen. Ebenso ist jede Haftung der Berner Hobbyköche zu Gunsten des SCKM Schweizer Hobbyköche ausgeschlossen.

6.2 Im Falle einer Auflösung der Berner Hobbyköche bestimmt die Hauptversammlung über das, nach Bezahlung aller Verbindlichkeiten, verbleibende Vermögen sowie weitere im Besitze befind-licher Mobilien oder Artikel.

7. Auflösung

7.1 Über eine allfällige Auflösung der Berner Hobbyköche entscheidet ausschliesslich die dazu einberufene ordentliche oder ausserordentliche Hauptversammlung. Ein solcher Beschluss kann nur mit einer ¾ Mehrheit der anwesenden Aktivmitglieder zustande kommen.

8. Schlussbestimmungen

Diese Statuten dienen als Grundlage für die Gründung der Berner Hobbyköche und können jederzeit anlässlich einer Hauptversammlung, unter Einhaltung der in diesen Statuten beschrie-benen Voraussetzungen, revidiert, resp. allfälligen, neuen Begebenheiten angepasst werden.

9. Inkrafttreten dieser Statuten

Diese Statuten wurden anlässlich der Hauptversammlung der Berner Hobbyköche vom 4. Juni 2014 in Belp beschlossen und sofort in Kraft gesetzt.

Belp, 4. Juni 2014 Berner Hobbyköche

Markus Leist          Hans Hulliger
Präsident               Mitglied des Vorstandes

HV vom 22.04.2006: Revision der Art: 2.5 und3.3
HV vom 03.02.2007: Revision von Art. 1.4
HV vom 29.03.2008, Revision der Art. 1.4, 2.2, 6.1, 7.1 und 9
HV vom 04.06.2014, Revision der Art. 1.2, 2.5, 3.3 und 6.1